So 5. Mai 2019 | 16 Uhr

Stars von morgen

mit Deborah Berliku (Violine), Christian Brandenburger (Klavier), Karla Ferrier (Klavier), Alejandro González Gerwig (Klavier), Valeria Erandi González Gerwig (Violine und Klavier), Ani Panova (Violine), Hristina Panova (Violine), Catherine Schuppenhauer (Klavier)

"Woelfl und ..." – Konzertreihe der Joseph-Woelfl-Gesellschaft Bonn e.V.; in Kooperation mit der Klavierschule Gerwig & Gonzalez aus Königswinter und Beethoven@home

Woelfl-Haus Bonn | Meßdorfer Str. 177 | 53123 Bonn

Das Woelfl-Haus Bonn ist bequem von der Bonner Innenstadt (Hauptbahnhof) per Bus mit den Linien 610 und 611 zu erreichen: Richtung Duisdorf / Lessenich bis Haltestelle Gielsdorfer Straße (ca. 15 Minuten).Anmeldung unter info@josephwoelfl.org bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55Eintritt € 15 | Schüler und Studierende € 10

Werke von J. S. Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schumann, Wienawski, Ysaÿe, Kreisler u.a.

Manchmal kann man einfach nichts dagegen machen: Kinder streben von selbst zu einem Instrument und nehmen es auf eine Art und Weise in Besitz, die keine Zweifel an einer unbändigen Leidenschaft offen lässt. Die Klavierschule "Kleine Pianisten" von Christine Gerwig & Efraín González aus Königswinter ist spezialisiert auf solche jungen Talente, in deren Ausbildung immer eine Balance zwischen spielerischer Begeisterung und ernstem Lerneifer austariert werden muss. Ein Schwerpunkt der Arbeit mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen liegt in den Kammermusikprojekten, für die Christine Gerwig und Efraín González mit anderen sehr erfolgreichen Instrumentallehrern zusammenarbeiten. Zusammen mit einigen der jüngsten und begabtesten Schülerinnen des großen Violinpädagogen Koh Gabriel Kameda geben die 9- bis 15-jährigen Schüler und Schülerinnen einen Konzertnachmittag der Superlative. Erfolge in den großen Wettbewerben wie "Jugend musiziert" und Kinder- und Jugendwettbewerben für Klavier und Violine sowie regelmäßige Konzerte sind Bausteine in der Ausbildung dieser kleinen Pianisten und Geiger und großen Talente.

© Klavierschule Gerwig & González (Foto: Alex Marc)

Deborah Berliku | Violine

Deborah Berliku wurde 2005 in Essen geboren und besucht dort die siebte Klasse des Goethe-Gymnasiums. Als jüngstem Mitglied einer albanischen Musikerfamilie wurde ihr die Musik in die Wiege gelegt, sodass sie schon mit vier Jahren auf Wunsch ihres Großvaters mit dem Geigenunterricht bei ihrer Mutter begann. Von 2012 bis 2015 wurde sie von Tatjana Babushkina (Essen) unterrichtet und in die S-Klasse der Folkwang Musikschule in Essen aufgenommen, die sich der Förderung musikalisch besonders begabter Kinder verschrieben hat. Ab September 2015 übernahm ihre Mutter wieder den Unterricht, bis Deborah im April 2018 Schülerin von Prof. Koh Gabriel Kameda wurde.

Deborah hat bereits bei vielen Konzerten mitgewirkt, z.B. dem "Ausgezeichnete Kinder"-Konzert im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr oder dem Geigengipfel in der Essener Philharmonie, wo sie beim Tag der offenen Tür auch die Folkwang Musikschule repräsentierte.

Seit 2013 nimmt Deborah regelmäßig am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil und hat durchgehend erste Preise gewonnen. 2016 war sie in zwei Wertungen des Landeswettbewerbs erfolgreich, 2017 auch beim Bundeswettbewerb. 2018 erhielt sie mit ihrer Duo-Partnerin (Klavier) beim Bundeswettbewerb einen 1. Preis. Die wechselnden Ausschreibungen des Wettbewerbs bieten ihr die Möglichkeit, ihre Liebe zur Kammermusik in verschiedenen Formationen auszuleben.

Neben dem Geigenspiel singt Deborah gern, spielt Klavier und schwimmt.

© privat

Christian Brandenburger | Klavier

Christian Brandenburger wurde 2004 in Bonn geboren und ist Schüler des Kardinal-Frings-Gymnasiums in Beuel. Seit 2009 erhält er Klavierunterricht bei Christine Gerwig und Efraín González (Königswinter). Schon früh interessierte er sich für Komposition und erhält deshalb seit 2011 Kompositionsunterricht bei Thomas Taxus Beck an der Rheinischen Musikschule Köln. Seit 2013 erhält er Orgelunterricht bei Michael Bottenhorn (Beuel).

Christian Brandenburger ist mehrfacher erster Preisträger bei "Jugend musiziert" in Regional-, Landes- und Bundeswettbewerben (Klavier solo, Orgel solo, verschiedene Duos) und Preisträger weiterer Klavierwettbewerbe. Er erreichte erste Preise beim Landeswettbewerb "Jugend komponiert" NRW 2013, 2015 und 2017 und einen zweiten Preis beim Orchesterkompositionswettbewerb der Hochschule Osnabrück 2014. Er ist dreimaliger Preisträger des Bundeswettbewerbs "Jugend komponiert" (2013, 2017 und 2018) und nahm bereits zweimal an der Orchesterwerkstatt Halberstadt teil, wo er 2017 den Preis der Deutschen Orchesterstiftung und 2018 den Andreas-Werkmeister-Preis der Stadt Halberstadt erhielt. Zwei seiner Orchesterwerke wurden von den Schulorchestern und Chören des Kardinal-Frings-Gymnasiums aufgeführt. Als Pianist und Organist ist Christian Brandenburger oft im Bonner Raum zu hören (u.a. im Rahmen des Beethoven-Festes, beim Bonner Orgelfest und im Kammermusiksaal des Beethovenhauses). Seine Werke werden regelmäßig im Rahmen des Kölner Jugendmusikfestivals für zeitgenössische Musik "Zett_Emm" aufgeführt.

© privat

Karla Ferrier | Klavier

Karla Ferrier wurde 2008 geboren und begann nach gut zwei Jahren der musikalischen Frühförderung kurz nach ihrem fünften Geburtstag mit dem Klavierunterricht beim Ehepaar Gerwig & González. Seither hat sie drei erste Preise bei "Jugend musiziert", einmal mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb plus Förderpreis, sowie beim Henle-Klavierwettbewerb jeweils einen zweiten und einen dritten Preis erlangt. Karla besucht die sechste Klasse des Siebengebirgsgymnasiums in Bad Honnef.

© Klavierschule Gerwig & González (Foto: Andreas Paul)

Alejandro González Gerwig | Klavier

Alejandro González Gerwig wurde 2007 in Salzburg geboren. Seit dem Alter von dreieinhalb Jahren erhält er Klavierunterricht von seinen Eltern. Alejandro gewann Preise bei vielen nationalen und internationalen Klavierwettbewerben, so dem Bechstein-Wettbewerb, dem Steinway-Wettbewerb (Klavierduo mit Valeria Erandi González Gerwig), dem Henle-Klavierwettbewerb, bei "Jugend musiziert" (Solo- und Kammermusikwertungen) und dem Internationalen Klavierwettbewerb Wiesbaden. Mit elf Jahren debütierte er mit dem Orquesta Filármonica de Jalisco mit Mozarts Konzert für drei Klaviere und Orchester mit seinen Eltern. Alejandro trat u.a. in der Kölner Philharmonie, in der Philharmonie Essen, der Laeiszhalle Hamburg, im Beethovenhaus und beim Beethovenfest auf. 2017 war er mit Valeria Gast in der Fernsehshow "Little Big Stars" mit Thomas Gottschalk, außerdem wurde er mehrfach in der WDR-Lokalzeit porträtiert.

© Klavierschule Gerwig & González (Foto: Alex Marc)

Valeria Erandi González Gerwig | Violine und Klavier

Valeria Erandi González Gerwig wurde 2009 in Bonn geboren. Seit dem Alter von dreieinhalb Jahren erhält sie Klavierunterricht von ihren Eltern. Als sie mit sechs den großen Wunsch äußerte, Violine zu spielen, erhielt sie ersten Unterricht bei Barbara di Piazza, seit November 2017 hat sie Unterricht bei Prof. Koh Gabriel Kameda in Düsseldorf. Valeria gewann Wettbewerbe wie "Jugend musiziert" in den Kategorien Violine (Höchstpunktzahl Solowertung 2019) und Klavier (Solo und Klavierduo) sowie erste Preise im Klavierduo mit Alejandro González Gerwig beim Steinway- und beim Bechstein-Wettbewerb. Valeria trat gemeinsam mit Alejandro in der Fernsehshow "Little Big Stars" mit Thomas Gottschalk auf. Sie spielte u.a. Konzerte in der Laeiszhalle Hamburg, in verschiedenen mexikanischen Konservatorien und Theatern sowie beim Beethovenfest Bonn.

© privat (Foto: Elena Karagyosova)

Ani und Hristina Panova | Violine

Ani Panova wurde 2005 geboren und begann im Alter von sechs Jahren Violine zu spielen. Im selben Alter nahm sie 2012 erfolgreich am Internationalen Wettbewerb für Violine "Ohrid Pearls" in Ohrid (Mazedonien) teil. Als Siebenjährige spielte Ani mit der Staatsphilharmonie Vratsa (Bulgarien).

Hristina Panova wurde 2007 geboren. Sie begann Violine zu spielen, als sie fünf Jahre alt war. Im selben Alter nahm sie 2013 erfolgreich am Internationalen Wettbewerb für Orchesterinstrumente "Dobrin Petkov" in Plovdiv (Bulgarien) teil.

Am 17. Dezember 2014 spielten beide Schwester einzeln mit dem Schulorchester der Musikschule "Dobrin Petkov" beim Weihnachtskonzert als Solistinnen. Ani und Hristina haben zusammen als Solistinnen mit dem Schwerter Ruhrstadt Orchester, mit dem Orchester der Staatsoper in Plovdiv und mit dem Studentenorchester im Konzertsaal der Wiener Sängerknaben konzertiert. Am 20. Dezember 2015 spielten die Schwestern im Rahmen des Galakonzerts der Gewinner des Wettbewerbs "American Protégé" in der New Yorker Carnegie Hall. Im Februar 2018 war mit ihnen im bulgarischen Nationalradio das berühmte Navarra von Pablo de Sarasate zu hören, zusammen mit einem kurzen Interview der beiden Schwestern.

Sie haben an zahlreichen internationalen Wettbewerben, Meisterkursen und Konzerten teilgenommen. Demnächst werden die beiden ein Solokonzert auf der Bühne der bulgarischen Botschaft in Prag (Tschechien) geben.

Im Moment nehmen die Mädchen Unterricht bei Prof. Koh Gabriel Kameda.

© privat (Foto: Alex Marc)

Catherine Schuppenhauer | Klavier

Catherine Schuppenhauer (geb. 2009) kommt aus Bonn und spielt seit ihrem dritten Lebensjahr Klavier. Sie liebt Oper und Ballett, und ihre Lieblingskomponisten sind Prokofiew, Tschaikowsky, Haydn, Grieg und Chopin. Sie spricht fließend deutsch, englisch und russisch, und sie träumt davon, als nächstes Französisch zu lernen.

Im September 2018 gewann sie einen Kompositionswettbewerb des Deutschen Tonkünstlerverbandes mit einer Variation für Klavier und Violine.

Sie singt leidenschaftlich gerne und nimmt seit dem Frühjahr 2018 Gesangsunterricht.