Sa 09. November 2019 | 19 Uhr

Sa 09. November 2019 | 19 Uhr

MON MARI EST TOUJOURS EN VADROUILLE

Gila Abutalebi (Szenische Lesung) und Amandine Duchênes (Musik)

Eintritt: 15 | Schüler/Stud.: 10

Anmeldung unter info@josephwoelfl.org bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55


Eine szenische Lesung mit Musik von Jaques Offenbach von und mit Gila Abutalebi (Text) und Amandine Duchênes (Musik) . In Kooperation mit der Kölner Offenbach-Gesellschaft.

Woelfl-Haus Bonn | Meßdorfer Str. 177 | 53123 Bonn

Das Woelfl-Haus Bonn ist bequem von der Bonner Innenstadt (Hauptbahnhof) per Bus mit den Linien 610, 611 und 630 zu erreichen: Richtung Duisdorf / Lessenich bis Haltestelle Gielsdorfer Straße (ca. 15 Minuten).Anmeldung unter info@josephwoelfl.org bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55
Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltungen im Woelfl-Haus Foto­- und/oder Film­aufzeichnungen angefertigt werden und Sie mit dem Besuch der Veranstaltungen Ihre Zustimmung zu den Aufnahmen und etwaigen Veröffentlichungen (z.B. im Woelfl-Journal oder auf unserer Facebook-Seite) geben.


36 Jahre war Hermine d`Alcain mit Jacques Offenbach verheiratet. Über sie ist in der Literatur wenig bekannt. Das bringt Zeus dazu, Hermine irdisches Leben einzuhauchen und sie in das 21.Jahrhundert, in das Jahr 2019, zu entsenden. Hermine soll aus ihrem Leben mit Jaques Offenbach berichten, um die Menschen im 21.Jahrhundert aufzuklären. Hermine streift durch das 19.Jahrhundert und spricht ohne Punkt und Komma, ob über Romantik, die Musik, das Paris jener Zeit, die Oper und ihr persönliches Verhältnis zu Jacques. Dieser verweilt indessen in der Unterwelt….und Amandine Duchene spielt am Flügel Hermines Lieblingswerke von Jacques Offenbach, die eher unbekannten, romantischen Werke.

„MON MARI EST TOUJOURS EN VADROUILLE. MEIN MANN IST STÄNDIG AUF ACHSE“ ist eine gefühlvolle, stürmische, intensive und vor allem spannende musikalische Zeitreise durch das 19.Jahrhundert hin zu den Wurzeln von Jacques Offenbach.