So 2. Mai 2021 | 16.00 Uhr

Beethoven in Bonn

Tanaka-Dziurbiel Piano-Duo

Eintritt: 20 | Schüler/Stud.: 15

Eine Veranstaltung der Joseph-Woelfl-Gesellschaft Bonn e.V.

Anmeldung unter haider-dechant@woelflhaus.de bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55

Woelfl-Haus Bonn | Meßdorfer Str. 177 | 53123 Bonn

Das Woelfl-Haus Bonn ist bequem von der Bonner Innenstadt (Hauptbahnhof) per Bus mit den Linien 610, 611 und 630 zu erreichen: Richtung Duisdorf / Lessenich bis Haltestelle Gielsdorfer Straße (ca. 15 Minuten).Anmeldung unter haider-dechant@woelflhaus.de bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55
Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltungen im Woelfl-Haus Foto­- und/oder Film­aufzeichnungen angefertigt werden und Sie mit dem Besuch der Veranstaltungen Ihre Zustimmung zu den Aufnahmen und etwaigen Veröffentlichungen (z.B. im Woelfl-Journal oder auf unserer Facebook-Seite) geben.

Tanaka-Dziurbiel Piano-Duo, Beethoven in Bonn - Moderation: Stefan Plasa

Werke von L. v. Beethoven, J. Brahms, F. Ries und J. Woelfl

Das Spiel von Klavier zu vier Händen ist eine besonders beliebte Musizierform der Beethoven-Zeit, wie sich an den in diesem Konzert zu hörenden Werken von L. v. Beethoven, F. Ries und J. Woelfl zeigt. Einen ganz besonderen Beitrag zur Literatur stellt die von J. Brahms selbst hergestellte Fassung seines Streichquartetts in g-moll Op. 25 für Klavier zu vier Händen dar, deren Aufführung zu den großen Seltenheiten im Musikleben zählt.

Das Konzert wird von Stefan Plasa, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, betreut, der historische und soziologische Aspekte dieses Programms beleuchten wird.

Chiemi Tanaka (Japan) und Krzysztof Dziurbiel (Polen) treten seit 2016 als Klavierduo auf. Sie spielen viele Konzerte, hauptsächlich in Polen, Österreich und Italien.

Im März 2019 wurden sie eingeladen, am Zusammenspiel Projekt an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz teilzunehmen, wo sie für Radio ORF II Suite für zwei Klaviere von S. Rachmaninov aufgenommen haben. Die Aufnahme wurde im November 2019 bei “Das Ö1 Konzert“ durch ORF gesendet. Bald darauf repräsentieren sie ihre Universität beim “Take Six“ in Linz, ein Austauschkonzert aller größten Musikhochschulen in Österreich.

Das Duo erhielt viele Preise bei den internationalen Musikwettbewerben:

In den Jahren 2016 und 2017 erhielten sie den 2. Preis beim Martha Debelli Wettbewerb in der Kategorie Piano Duo (1. Preis nicht vergeben) in Graz und 2018 den 1. Preis beim selben Wettbewerb

2017:

2. Preis in der Kategorie Klavier zu vier Händen beim 5. Internationalen Klavierwettbewerb „Città di San Donà di Piave“ (Italien)

1. Preis in der Kategorie Kammermusik beim 20. Internationalen Musikwettbewerb „Val Tidone“(Italien)

2. Preis (1. Preis nicht vergeben) in der Kategorie Klavier zu vier Händen beim 5. Internationalen Klavierwettbewerb „ISCHIA“ (Italien)

2. Preis beim Grand Prize Virtuoso Aufnahmenwettbewerb in Salzburg in der Kategorie Kammermusik(Österreich)

1. Preis in der Kategorie Kammermusik beim 29. Europäischen Musikwettbewerb „Citta di Moncalieri“ (Italien)

2018:

2. Preis in der Kategorie Kammermusik beim 2. Internationalen Musikwettbewerb „Citta di Sarzana“(Italien)

2019:

2. Preis in der Kategorie Kammermusik beim Internationalen Oskar Rieding Wettbewerb für junge Musiker in Celje (Slowenien)

2. Preis in der Kategorie Kammermusik beim Internationalen Wettbewerb "Luigi Zanuccoli" Savignano sul Rubicone (Italien)

Finalist beim Internationalen Wettbewerb “Classic Pure Vienna” (Österreich)

Im Moment sind sie Studenten in Professor Sivan Silver Garburg und Gil Garburg Klavierduoklasse an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz (Österreich).