Fr 3./10./17./24. Juli | 18 Uhr

Vierteilige Filmvorführung: Ring des Nibelungen

Fr 3.07.2020, 18 Uhr: Rheingold

Fr 10.07.2020, 18 Uhr: Walküre

Fr 17.07. 2020, 18 Uhr: Siegfried

Fr 24.07. 2020, 18 Uhr: Götterdämmerung

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Anmeldung unter haider-dechant@woelflhaus.de bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55

Dirigent Pierre Boulez, Orchester der Bayreuther Festspiele, Regie Patrice Chéreau. Eine Veranstaltung der Universität Bonn, des Richard-Wagner-Verbandes Bonn und des Woelfl-Hauses Bonn.

Mit Einführung.

Woelfl-Haus Bonn | Meßdorfer Str. 177 | 53123 Bonn

Das Woelfl-Haus Bonn ist bequem von der Bonner Innenstadt (Hauptbahnhof) per Bus mit den Linien 610, 611 und 630 zu erreichen: Richtung Duisdorf / Lessenich bis Haltestelle Gielsdorfer Straße (ca. 15 Minuten).Anmeldung unter haider-dechant@woelflhaus.de bzw. +49 (0) 151 – 655 181 55
Bitte beachten Sie, dass während der Veranstaltungen im Woelfl-Haus Foto­- und/oder Film­aufzeichnungen angefertigt werden und Sie mit dem Besuch der Veranstaltungen Ihre Zustimmung zu den Aufnahmen und etwaigen Veröffentlichungen (z.B. im Woelfl-Journal oder auf unserer Facebook-Seite) geben.

"Die Aufzeichnung von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" vermittelt tatsächlich viel von der Fülle des Wagnerschen Epos um Götter und Helden, viel von der Intensität, der Ideen- und Bildkraft, die Patrice Chéreau und Richard Peduzzi (Ausstattung) in ihre in Bayreuth . . . später weltweit umjubelte Aufführung investierten . . .Mit Hilfe von sechs Kameras und einer überaus gelungenen Lichtregie wurden die Finten dieser verschlagenen Großbürgergötter, wurde das elende Nibelungen-Proletariat und dessen Gewaltherrscher Alberich beklemmend gegenwärtig."

Wolfgang Schreiber, Süddeutsche Zeitung