V. Internationales Jospeh-Woelfl-Symposium

10.-12. September 2021

"Beethoven und Woelfl - Amici Rivali"

Kammermusiksaal des Woelfl-Hauses

Schirmherrschaft: Isabel Pfeiffer-Poensgen, Kulturministerin des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Symposium wird per Zoom übertragen, die direkte Teilnahme im Woelfl-Haus ist je nach Gesetzeslage möglich.

Anmeldung: haider-dechant@woelflhaus.de

Unter dieser Adresse können Sie sich sowohl für die Teilnahme vor Ort anmelden, als auch für die Online-Teilnahme per Zoom. Sie erhalten dann die entsprechenden Zoom-Zugangsdaten per Mail.

Freitag 10.09.2021:

13:00 – 13:15 – Begrüßung

Lebensbilder

13:15 – 14:00 – Thomas Leibnitz:

Ludwig van Beethoven und Joseph Woelfl – zwei Lebensläufe.

Möglichkeiten, Kongruenzen, Unterschiede

14:00 – 14:45 – Franz Bachleitner

Straßwalchen – Heimatort der Familie Woelfl

14:45 – 15:30 – Iris Grote

Spurensuche - Neuentdeckungen zur Biographie Joseph Woelfls

15:30 – 16:00 – Kaffeepause

16:00 – 16:45 – Sebastian Biesold

Woelfls Stammbuch (1799 – ...)

Klavier I

16:45 – 17:30 – Hervé Audéon

« Les concertos militaire et da camera, deux extrêmes dans l’orchestration du genre chez Joseph Woelfl »

17:30 – 18:15 – Chanyapong Thongsawang

Woelfl’s “Sinfonie à Grand Orchestre”, op. 40, arranged as “Sonate pour le Piano Forte à quatre mains avec Flûte ou Violon”, op. 42


Samstag 11.09.2021:

Klavier II

10:30 – 11:15 – Helmut Loos

Klaviersonaten von Joseph Woelfl. Eine Annäherung

11:15 – 12:30 – Margit Haider-Dechant / Rupert Ridgewell

Trois sonatas op. 53, dedicated to Miss Marianne Francis.

Historischer Hintergrund und Analyse

12:30 – 13:30 – Mittagspause

13:30 – 14:15 – Hermann Dechant

Joseph Woelfls fünfsätzige Klaviersonaten

14:15 – 15:00 – Anna Petrova-Forster

“The Birth of the Etude”

Lied und Oper

15:00 – 15:45 – Hartmut Krones

Lied oder Szene? Anmerkungen zu „Liedern“ von Joseph Woelfl und Ludwig van Beethoven

15:45 – 16:15 – Kaffeepause

16:15 – 17:00 – Christine Siegert

„Der König wie der Bauer lebt, Vom Publicum allein“:

Zum Singspiel-Pasticcio Liebe macht kurzen Prozeß

17:00 – 17:45 – Hermann Dechant

Die Rolle der Natur in Beethovens „Pastorale“ und Woelfls „Milchmädchen

Sonntag 12.09.2021:

Rezeption

10:30 – 11:15 – Johannes Moesus

“Fertigkeit, Freyheit und Leichtigkeit” – Woelfls Klavierkonzerte

11:15 – 12:00 – Leanne Langley

Pupils and Teachers: Woelfl's Influence

on Music Development in 19th-Century England

12:00 – 12:45 – Ingrid Bodsch

Konzept für das Woelfl-Museum

Adalberto-Maria Riva:

Joseph Woelfl's three Sonatas opus 6: a new path between

Mozart, Beethoven and Schubert in the late 18th century in Vienna?

Dieses Referat wurde aus organisatorischen Gründen am Sonntag den 04.07.2021 vor der Matinee mit Präsentation von Woelfls Sonaten für Klavier Op. 6 – Ludwig van Beethoven gewidmet – angeboten.

Abschluss des Symposiums um 16:00 Uhr mit dem Konzert Beethoven in Bonn

Klavierduo Tanaka-Dziurbiel / Moderation Christine Siegert / gefördert von BTHVN 2020